Derron-Sisters Slogan
Zurück

 





Julie Derron

 

     


STECKBRIEF


 

Geboren am 10.09.1996
Wohnort Zürich
Ausbildung Bachelor in Lebensmittelwissenschaften
ETH Zürich
Trainer

Brett Sutton

Verband Swiss Triathlon
Distanzen Kurzdistanz und Mitteldistanz
Hobbys Kochen, Backen, Freunde

 

ERFOLGE


 

 

Nationalkadermitglied (A-Kader Elite)

2021 1. Rang Europameisterschaften Olympische Distanz, Valencia, Spanien
2021 1. Rang ITU Weltcup Karlovy Vary, Tschechien
2021 2. Rang Ironman 70.3 Rapperswil
2021 2. Rang ITU Weltcup Arzachena, Italien
2021 1. Rang Short Distance Race Challenge Gran Canaria, Spanien
2020 1. Rang ATU African Cup Maselspoort, Südafrika
2019 1. Rang ITU Weltcup Weihai, China
2019 5. Rang Transvorarlberg Triathlon Lech, Österreich (1.6km, 93km, 12km)
2019 1. Rang U23 Schweizermeisterschaften Nyon
2019 1. Rang Sprint Europameisterschaften Kazan, Russland
2019 24. Rang WTS Hamburg, Deutschland
2018

5. Rang Weltcup Miyazaki, Japan

2018 1. Rang U23 Europameisterschaften Eilat, Israel
2018 1. Rang U23 Mixed Team Relay EM Eilat
2018 5. Rang Weltcup Karlovy Vary, Tschechien
2018 2. Rang Elite Schweizermeisterschaften Uri
2018 31. Rang WTS Hamburg, Deutschland
2018 1. Rang Europacup Quarteira, Portugal
2017 5. Rang U23 WM Rotterdam, Holland
2017 10. Rang Weltcup Karlovy Vary,Tschechien
2016

7. Rang U23 WM Cozumel, Mexiko

2016

1. Rang U23 Schweizermeisterschaften Lausanne

2016 4. Rang World University Championships Nyon
2016 33. Rang Weltcup Mooloolaba, Australien
2015 1. Rang, Junioren Schweizermeisterschaften
2015 16. Rang, U23 EM, Banyoles, Spanien
2015 7. Rang, Junioren EM, Genf
2014 1. Rang, Schweizermeisterschaften
2014 16. Rang, Junioren WM, Edmonton, Kanada
2014 18. Rang, Junioren EM, Kitzbühel
   

 

MEINE GESCHICHTE


Als ich als Sechsjährige am Ironkids-Triathlon in Zürich meinen ersten Triathlon absolvierte, war mir noch nicht bewusst, wohin mich der Sport führen würde. Ich eiferte meinen Schwestern Nina und Michelle nach und wollte ein Trottinette gewinnen. Unsere Familie war schon immer sportlich und ich ging in die Leichtathletik, Schwimmen und Reiten. Einen Sommer lang versuchte ich mich im Tennis, doch da wurde mir bald klar, dass meine Ausdauer deutlich besser ist als mein Ballgefühl. Als ich etwa neun Jahre alt war, traten meine Schwestern und ich dem Triathlon Checkpoint Zugerland bei und lernten dort die Tricks des Triathlons. Ich begann, mich mehr auf das Triathlon-Training zu konzentrieren und bald darauf stellten sich die ersten Erfolge ein. 

 

2012 qualifizierte ich mich für die Jugend Team Europameisterschaften, meinen ersten internationalen Wettkampf, und erlebte erstmals die internationale Konkurrenz. Damals wusste ich, dass ich international starten und Erfolg haben wollte. Im Juniorinnenalter war mein bestes Resultat ein 16. Rang an der Junioren Weltmeisterschaft 2014 in Edmonton.

 

Erst als ich in die U23 Kategorie wechselte und mich der professionellen Trainingsgruppe unter der Leitung von Brett Sutton anschloss, machte ich einen grossen Schritt vorwärts und konnte 2018 den EM-Titel bei der U23 feiern. Seither habe ich mich stets verbessert und bin nun amtierende Europameisterin bei der Elite und mehrfache Weltcupsiegerin. 

 

Nachdem ich letztes Jahr die Qualifikation für die Olympischen Spiele knapp verpasste und nur als Ersatzathletin selektioniert wurde, bestritt ich mehrere Rennen über die Halb-Ironman Distanz und konnte jedes Rennen auf dem Podest beenden. 

 

Ich weiss, dass ich mich in allen drei Disziplinen noch verbessern kann und dies reizt mich, jeden Tag das beste im Training zu geben. Zudem will ich mich für die Olympischen Spiele in Paris 2024 qualifizieren. Auf dem Weg dahin, möchte ich im Weltcup und auch auf der Mitteldistanz weitere Podestplätze sammeln.

 

Neben dem Spitzensport

 

Auch wenn Triathlon meine Priorität ist, ist es mir wichtig, neben dem Sport einen Ausgleich zu haben. Vor einem Jahr habe ich das Bachelorstudium in Lebensmittelwissenschaften an der ETH abgeschlossen und befinde mich nun im Masterstudium in Lebensmittel-verfahrenstechnik. Die technischen Aspekte des Studiums faszinieren mich und geben mir eine Perspektive für die Zeit nach dem Spitzensport. Ausserdem lassen sich Fähigkeiten vom Sport im Studium anwenden und umgekehrt. 

 

Download


Dossier Julie Derron

 

Kontakt


Schreib Julie eine Mail

 

Sponsoren


 

 

 

 

Sporthilfe
 

 

Ausrüster


 on

 

 

Club und Team


trisutto

TriTeam Zugerland

Webhosting von